THATZ ME
THATZ ME



THATZ ME

  Startseite
  üBeR MiSH
  FoToS VoN MiR
  Mini CT's
  MâH FRîêNDZ
  GeBuRTSTaGSPaRDüüS
  GeBuRTSTaGe
  SêXY
  MeiNe MauZ
  FuNNy
  MaH BoRDSTeiNSCHLaMPö
  Me and Ma FRieNDZ FoToMaKiNG
  SoMe iCoNS
  Frankreichaustausch
  Oberstufenvorbereitungsfahrt nach köln^^
  TeNNiS
  RaTSCHLäGe ^^
  TeSTS iM iNTeRNeT
  PHoToZ
  GeDiCHTe
  welcher typ frau bin ich
  wichtig
  das abc der liebe
  Insider
  Fuppes
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   sarah
   knuddels



http://myblog.de/chrimoma2005

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fremdgehen:
"Anfang der Ehe deponierte die Frau unter ihrem Bett eine Schachtel und meinte zu ihrem Mann: "Du musst mir versprechen, dass du nie in diese Schachtel schaust". All die Jahre hielt sich der Mann an sein Versprechen. Nach 40 Jahren Ehe hielt er es nicht langer aus und öffnete die Schachtel. Darin befanden sich 3 leere Flaschen Bier und 12.035 Euro in Münzen und kleinen Scheinen. Voller Verwunderung legte er die Schachtel wieder unters Bett. Am Abend in einem vornehmen Restaurant bei Kerzenschein und romantischer Stimmung brach er sein Schweigen und fragte seine Frau: "40 Jahre habe ich mein Versprechen gehalten. Aber heute habe ich die Schachtel unter dem Bett geöffnet und nachgesehen. Bitte erkläre mir den Inhalt". Sie antwortete: "Jedes Mal wenn ich dich betrogen habe, habe ich danach eine Flasche Bier getrunken und die leere Flasche in die Schachtel gelegt." Der Mann schwieg erstaunt und dachte bei sich: "In all den Jahren war ich sehr oft unterwegs auf Dienstreisen, da sind die 3x wirklich nicht so schlimm und ich glaube, ich kann ihr das verzeihen." Etwas später allerdings fiel ihm noch der ominöse Geldbetrag ein und er meinte zu seiner Frau: "Was ist eigentlich mit dem Geld in der Schachtel?" "Na ja, jedes Mal, wenn die Schachtel voll war, habe ich die Pfandflaschen zurückgebracht!"








Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung